secure

Sicherheit & Zuverlaessig

Pimp Your Music Server haben eine hohe physikalische Sicherheit und sind mehrfach gesichert. Ihre Daten sind bei uns in sicheren Haenden.

secure

Super Schnell

Mit unseren ultra-mordernen Servern und optischen Kabeln im angebundenen Rechenzentrum, werden Ihre Daten in Millisekunden an den Endbenutzer uebertragen.

secure

Kunden Service

Wir haben ein engagiertes Team fuer den Verkauf und unseren Service-Support. Somit helfen wir Ihnen jederzeit bei Fragen und Problemen. Sie koennen mit uns chatten, telefonieren oder unser Ticketsystem nutzen.

AGB Pimp Your Music

Pimp-Your-Music.com, im folgenden Verwender genannt, erbringt eine Internetdienstleistung zum Betreiben von Audio- und Videoübertragungen, im folgenden Streams genannt, sowie die Bereitstellung von Webspacepaketen (Webhosting).

Für die Kunden gelten die dargestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Allgemeines und Vertragsschluss

Soweit nachstehend nur von „Kunde(n)“ die Rede ist, betrifft dies sowohl Verbraucher i.S. von § 13 BGB als auch Unternehmer i.S. von § 14 BGB.

Leistungen werden nur auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht. Abweichende Vertragsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt. Der Vertrag kommt mit Zusendung unserer Auftragsbestätigung zustande.

2. Leistungsumfang und Preise

2.1.1 Streaming

Der Verwender erbringt seine Leistungen ausschließlich gegen Vorkasse. Der jeweilige Leistungsumfang und das jeweilige Entgelt sind aus der aktuellen Preisliste und der Leistungsbeschreibungsliste zu entnehmen. Alle Preise sind Umsatzsteuerbefreit gem. §19, Abs. 1 UStG. Die vertraglich vereinbarten Entgelte überweist der Kunde die Rechnung per Banküberweisung oder leistet eine PayPal Zahlung. 
Für den Fall, dass der Kunde sich länger als 30 Tage mit fälligen (Teil-) Beträgen in Verzug befindet, ist der Verwender zur fristlosen Kündigung des Vertrags berechtigt. Gegen Forderungen des Verwenders kann der Kunde nur mit unwidersprochenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Entsprechendes gilt für die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts.

2.2. Webhosting, Server

2.2.1 Der Verwender überlässt dem Kunden für die Dauer des Vertrags ein Webhosting-Paket entsprechend der Leistungsbeschreibung im gewählten Webhosting-Tarif auf einem virtuellen Webserver (shared server), überlässt die dazu erforderliche Speicherkapazität auf einem mit dem Internet verbundenen Web-Server, ermöglicht dem Kunden die Verwaltung seines Internet-Auftritts sowie die Pflege seiner dort eingestellten Inhalte, vermittelt und betreut individuelle Domain-Namen, überlässt Mailboxen zum Empfangen und Versenden von E-Mails und ermöglicht den Abruf der Web-Seiten bzw. des kundeneigenen Inhaltes der Webseite durch Internet-Nutzer. In dem vom Kunden gewählten Server-Tarif administriert und überwacht der Verwender den Webserver (managed Server) auf dedizierten Servern, welche jeweils nur von einem Kunden genutzt werden.

2.2.2 Der Kunde erhält das nicht ausschließliche, auf die Laufzeit des Vertrages zeitlich beschränkte Recht, die mit Nutzung der Webserver verbundenen Softwarefunktionalitäten gemäß diesen AGB und den Lizenzbestimmungen der Softwareanbieter zu nutzen. Darüber hinaus gehende Rechte erhält der Kunde nicht.

2.2.3 Support

Gegenstand der Anwenderunterstützung des Kunden (Support) sind sämtliche Beratungs- und Unterstützungsleistungen in deutscher Sprache mit Ausnahme von Planungsarbeiten und Überwachungsleistungen. Eine Fragen-/Antworten-Anwenderunterstützung (FAQ) findet der Kunde auf der Webseite des Verwenders. Der Kunde programmiert und pflegt die Inhalte auf den durch den Verwender vertragsgemäß bereitgestellten Speicherplätzen in alleiniger Verantwortung.

3. GEMA / GVL

Jeder Kunde ist verpflichtet, sich über die Gesetzeslage zum Betrieb eines Streams eigenständig zu informieren. Die Preise des Verwenders beinhalten keine weiteren Gebühren Dritter.

4. Unzulässige Nutzung

4.1. Streamserver

Der Kunde darf die Leistungen nicht für rechtswidrige oder strafbare Handlungen nutzen. Insbesondere hat er die für den Betrieb des Internetradios erforderlichen Anmeldungen bei Dritten (GEMA, GVL) eigenverantwortlich zu tätigen. 
Das Streamformat ist frei wählbar (z.B. mp3 oder AAC+). Weitere Informationen sind der Shoutcast-Dokumentation zu entnehmen. Überschreitungen der vertraglich festgelegten Bitraten sind nicht gestattet und führen zur Sperrung des Streams.

4.2. Webserver

Für die Domain selbst sowie für sämtliche Inhalte, die der Kunde auf dem Webserver abrufbar hält oder speichert (Informationen, d.h. Daten, Grafiken, Bilder, Musikstücke, Videos oder sonstige Informationen, welche über die durch den Verwender bereitgestellten Technologien abrufbar sind oder verbreitet), ist der Kunde nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Entsprechendes gilt für Nutzungshandlungen auf den Webservern, die der Kunde veranlasst hat.

4.2.1 Der Kunde hat für den Fall, dass er mit seinem Internetauftritt seinerseits einen Telemediendienst darstellt, weiterhin die Informationspflichten zu erfüllen, welche die Gesetze an einen Anbieter von elektronischen Informations- und Kommunikationsdiensten und Telekommunikationsdiensten stellt. Er hat die Anforderungen der Datenschutzgesetze zu beachten, soweit er selbst personenbezogene Daten verarbeitet bzw. verarbeiten lässt.

5. Sperrung und Ausschluss

Alle vom Kunden angegebenen Informationen bzw. Einstellungen werden durch einen automatischen Kontrollmechanismus geprüft und protokolliert. Als geduldete Anzahl werden 10 Verstöße gegen den automatischen Kontrollmechanismus innerhalb eines Monats festgelegt. Sollte diese Anzahl erreicht sein bzw. höher liegen, wird der entsprechende Stream automatisch unterbrochen. Sollten innerhalb eines Monats drei oder mehr automatische Unterbrechungen ermittelt werden, wird der entsprechende Stream-Server gesperrt. 
Werden fällige Lastschriften wegen Zahlungsverweigerung des kontoführenden Instituts oder unberechtigten Rückruf des Kunden nicht ausgeführt oder befindet sich der Kunde nach einer Mahnung in Zahlungsverzug, wird der entsprechende Stream-Server gesperrt. 
Der Server kann nur gegen einer Gebühr von 15 Euro und Ausgleich der bestehenden Rückstände freigegeben werden.

6. Vertragsdauer, Vertragsbeendigung, Kündigung

Der Vertrag wird, sofern im Angebot nicht anders ausgewiesen, auf unbefristete Zeit, mindestens jedoch für die Dauer eines Monats, geschlossen. 
Kommt der Kunde bei einem befristeten Vertrag oder einem unbefristeten Vertrag, bei dem eine Mindestvertragslaufzeit vereinbart wurde, mit der Zahlung von mehr als zwei Monatsbeträgen in Verzug, so wird der gesamte bis zur Beendigung des Vertrages oder zum Ende der Mindestvertragslaufzeit geschuldete Betrag sofort zur Zahlung fällig. 
Der unbefristete Vertrag ist monatlich kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Kalendertage zum Monatsende bzw. zum Ende einer vereinbarten Mindestvertragslaufzeit. Zur Wahrung der Frist ist der Eingang beim Empfänger maßgeblich. Eine Kündigung des Vertrages bedarf immer der Schriftform (Brief oder Fax oder nach telefonischer Rücksprache mit einem Mitarbeit per Email).

7. Nutzerdaten

Der Kunde sichert zu, dass die von ihm im Rahmen der Vertragsanbahnung gemachten Angaben richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, den Verwender jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu unterrichten und auf entsprechende Anfrage des Verwenders binnen 10 Werktagen ab Zugang der Anfrage die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen. Dies betrifft insbesondere Namen, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und ggf. Telefax-Nummer des Kunden. Werden unvollständige oder falsche Angaben gemacht bzw. die Daten nicht aktualisiert so ist der Verwender berechtigt, den Zugang des Kunden nach pflichtgemäßem Ermessen vorübergehend zu sperren. Wird die Aktualität der Angaben auch auf eine zweite Anfrage des Verwenders nicht bestätigt, kann dieser den Vertrag fristlos kündigen.

8. Haftung

Die Haftung für entgangenen Gewinn des Kunden wegen fahrlässiger Pflichtverletzung des Verwenders wird ausgeschlossen. Dies gilt auch für Erfüllungsgehilfen des Verwenders.

9. Freistellungsvereinbarung

Sollte der Verwender wegen möglicher Rechtsverstöße von Dritten auf Grund der vom Kunden gestreamten Daten, Inhalte, Materialien etc. oder sonstiger Handlungen des Kunden in Anspruch genommen werden, ist der Kunde verpflichtet, den Verwender im Innenverhältnis von jeglicher Haftung freizustellen und alle Kosten zu ersetzen, die dem Verwender wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen.

10. Verfügbarkeit

Es wird eine Erreichbarkeit des Servers von 99,5% im Jahresmittel gewährleistet. Hierbei bleiben Ausfälle aufgrund von Umständen, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Verwenders liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) außer Betracht.

11. Datensicherung

Der Verwender führt keine Datensicherung der vom Kunden hochgeladenen Daten durch. Der Kunde ist selbst für die Sicherung seiner Daten verantwortlich.

12. Keine Übertragung auf Dritte

Der Kunde darf die Rechte zur Nutzung der Leistungen nicht ohne die ausdrückliche vorherige Zustimmung des Verwenders auf Dritte übertragen oder abtreten.

13. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist Berlin, Bundesrepublik Deutschland. 
Der Verwender behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Leistungsumfang bzw. das Entgelt mit einer Ankündigungszeit von 4 Wochen zu ändern bzw. anzupassen. Dem Kunden wird für einen solchen Fall ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Widerspricht der Kunde der Änderung nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Ankündigung so gelten die Änderungen als genehmigt. 
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine planwidrige ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung nahekommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

14 Information über die OS-Beschwerde-Plattform

Die Europäische Kommission hat eine Plattform (im Fol­genden „OS-Plattform“) eingerichtet, die eine unabhängige, unparteiische, transparente, effektive, schnelle und faire außerge­richtliche Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrau­chern und Unternehmern ermöglichen soll. Wir sind von Gesetzes wegen gehalten, auf unserer Website einen Link zur OS-Plattform zu veröffentlichen sowie unsere E-Mail-Adresse anzugeben.

14.1. Der Link lautet: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

14.2. Unsere E-Mail-Adresse ist: team@Pimp-Your-Music.com.

14.3. Wir sind keiner nationalen Streitschlichtungsstelle angeschlossen.

Stand, 14.August 2016

  • Email, SSL
  • 1 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?